Stadtteil-Entwicklung in Innsbruck

.Die Stadt Innsbruck unterteilt sich in 20 heterogene Stadtteile, die im Hinblick auf die Marke Innsbruck unterschiedliches Entwicklungspotenzial aufweisen. Mit einer Initiative zur Stadtteil-Entwicklung sollen die verschiedenen Stadtteile – ihren Besonderheiten entsprechend - unterschiedlich gestärkt werden. Der Bevölkerung Innsbrucks sollen die Vielfalt und Besonderheiten der verschiedenen Stadtteile über eine forcierte Informationspolitik mitgeteilt werden. Punktuelle Besucherhighlights stellen eine weiteren wesentlichen Teil der Stadtteilentwicklung dar. Besonderes Augenmerk soll bei der Stadtteilentwicklung generell auf die Integration der jungen Generation gelegt werden.

 

Die Stadt Innsbruck: Mehr als die Summe ihrer Teile

Innsbruck ist die fünftgrößte Stadt Österreichs und gliedert sich in neun Katastralgemeinden, die wiederum in 20 Stadtteile unterteilt sind. Diese verleihen Innsbruck einen ganz besonderen Charme, der mit der Beschreibung „alpin-urban“ auf den Punkt gebracht wird.

Jeder einzelne Stadtteil bietet attraktive Plätze, die es lohnen, erkundet zu werden. In ihrer Vielfältigkeit liegt eine der großen Stärken Innsbrucks. Diese zu stärken, die Weiterentwicklung und Vermarktung des unverwechselbaren Profils Innsbrucks und die Standortattraktivität zu steigern, sind zentrale Aufgaben des Stadtmarketing.

 

Die Stadtteile Innsbrucks:

  • Innenstadt
  • Mariahilf
  • Dreiheiligen - Schlachthof
  • Saggen
  • Wilten
  • Sieglanger - Mentlberg
  • Pradl
  • Reichenau
  • Hötting
  • Höttinger Au
  • Hötting West
  • Hungerburg
  • Mühlau
  • Gewerbegebiet Mühlau Arzl
  • Arzl
  • Olympisches Dorf
  • Amras
  • Gewerbegebiet Roßau
  • Vill
  • Igls